Ich als Musiker

Auch musikalisch bin ich aktiv

Mit 8 Jahren besuchte ich zum ersten Mal die Musikschule in Einsiedeln bei Georg Schmied. Mit 13 wechselte ich den Unterricht und kam unter die "Fitiche" von Ernst Kaelin in Wollerau. Ich versuchte schon bald meinen Vorbildern wie Willi Valotti und Martin Nauer nachzueifern. Ernst legte aber grossen Wert darauf, dass ich auch verschiedene Stile wie Klassik, Jazz und Unterhaltungsmusik ausprobierte. Meine Leidenschaft zur konzertanten Volksmusik wurde jedoch immer grösser und bald darauf gründeten Christian Schnetzer und ich die Kapelle Schnetzer-Meier. Oft spielte ich auch mit den Geschwistern Ulrich aus Wollerau im Akkordeon-Duo.

Als ich im Milleniumsjahr bei der Kapelle Philipp Mettler einsteigen konnte, öffnete sich eine grosse Tür und es ging ein Traum in Erfüllung. Mit Philipp bin ich oft unterwegs. Wir pflegen den typisch konzertanten Innerschwizer Stil, mit einigen Abstechern in die Unterhaltungsmusik. Interessant ist, dass wir so die gesamte Schweiz kennen lernen.

 

Zwischen 2001 und 2003 bildete ich mich im klassischen Bereich mit dem Einzelton-Bassmanual weiter.

Im Oktober 2004 konnte ich meine erste eigene CD (Trio Urs Meier "speziell") mit einigen Eigenkompositionen vorstellen. Bis im Jahr 2013 haben sich die Produktionen gehäuft und ich konnte einige eigene Projekte wie auch oftmals als Studiomusiker tätig sein.

Ab dem Jahr 2012 bin ich musikalisch vorallem mit Oesch's die Dritten unterwegs.

Meine musikalische Laufbahn

  • 1988-1996 Musikschule
  • 1995-2000 Kapelle Schnetzer-Meier
  • 1997-2000 Akkordeonduo mit den Geschwistern Ulrich
  • 2000-2006 Kapelle Philipp Mettler
  • ab 2002 verschiedene Projekte im Akkordeonduo Urs Meier - Remo Gwerder
  • 2004 CD Vorstellung Trio Urs Meier mit der CD "speziell"
  • 2006 CD "Diä gröscht Ländler Hits"
  • 2006 - 2011 Dirigent Jodlerklub Alpenrösli Einsiedeln
  • 2007 CD Akkordeonduo Urs Meier - Remo Gwerder "Achtung tänzig"
  • 2009 CD Akkordeonduo U. Meier - R. Gwerder "Musig wiä uf dä Bühni"
  • 2005 bis 2013 Studiomusiker bei: Carlo Brunner, Alex Eugster, Tommy Mustac, Philipp Mettler, Diana, Manuela Fellner, Lisa Stoll, Andre Bond, Willi Aegeter, Peter Rizzi, Claudio de Bartolo, Florian & Seppli, Linda Fäh, Oliver Marti, Stefan Roos, RADYS
  • ab 2012 Akkordeonist bei Oesch's die Dritten

Grand Prix der Volksmusik 2006

Mit dem Titel Wer spricht die Sprache der Musik.
Die Beteiligten (v.l.n.r.): Carlo Brunner (Musik), Remo Gwerder, Claudio De Bartolo, Urs Meier, Franz Brachner (Texter)

Grand Prix der Volksmusik 2008

Mit derm Titel Lauf dem Glück nicht hinterher konnte Urs Meier zusammen mit Manuela Fellner zum ersten Mal mit einer eigenen Komposition am GP teilnehmen. Franz Brachner schrieb dazu den Text.

Nach oben

CDs

CDs vom Akkordeonduo Urs Meier - Remo Gwerder
zum Bestellformular...

created by holdesign.ch